Vom einfachen Mädchen zur indischen Prinzessin

„Namaskar“ Welcome to Incredible India – ein magischer Empfang, ein schönes Wort, mit dem man in Indien mit gefalteten Händen empfangen wird.

Taucht ein in die Vielfalt des indischen Kontinents: paradiesische Sandstrände, abenteuerliche Trekkingtouren, prächtige Paläste, quirlige Metropolen, beeindruckende Landschaften, duftende Gewürzbasare, entspannende Ayurveda-Kuren, farbige Kostüme – für jeden ist etwas dabei.

Schon seit vielen Jahren fesselt, und begeistert mich das Land Indien. Angefangen hat alles mit den magischen Bollywood Filmen. Natürlich ist mir klar, dass Indien nicht so ist, wie es im Film dargestellt wird. Allerdings haben mich diese wunderschönen Kostüme und prächtigen Farben und die Musik in ihren Bann gezogen. Schon immer hatte ich den Traum, selbst mal in eines dieser Kleider zu schlüpfen. So entwickelte sich also mein Fotoidee – Incredible India.

Dafür benötigte ich ein passendes Model und wer konnte da besser passen, als meine Kollegin und Freundin Tiffy. Ihr Haar ist lang und schwarz – genau so, wie es bei den indischen Frauen ebenfalls ist. Ich erzählte ihr von meiner Idee und fragte sie, ob sie mein Modell sein möchte. Tiffy sagte mir sofort zu und so bestellte ich im Internet einen indischen Hochzeitschleier sowie ein bisschen Schmuck, ein passendes Oberteil und natürlich ganz wichtig, Henna.

Da eine indische Prinzessin nur mit dem richtigen und ausdrucksstarken MakeUp wirkt, bat ich die liebe Drea von Dunkelbunt um das entsprechende MakeUp. Sie war wie Tiffy, ebenfalls von meinem Projekt begeistert und mit an Board. Der große Tag konnte nun kommen.

So trafen wir uns an einem Tag im März, im Studio. Entspannt, bei einem Glas Sekt sollte das Projekt beginnen. Drea begann sogleich mit dem MakeUp. Die Veränderung war unglaublich, und als sich Tiffy im Spiegel sah, konnte sie es selbst nicht glauben.

Ganze anderthalb Stunden später konnten wir mit dem Shooting beginnen.
Tiffy war so unglaublich toll. Im Hintergrund lief typische Bollywood Musik und es machte einen riesen Spaß zu fotografieren. Tiffy fügte sich in die Rolle der indischen Prinzessin perfekt ein. Ich hätte noch Stunden weiter fotografieren können allerdings hatten wir die richtigen Bilder schnell im Kasten und so war das ganze Shooting an sich mal wieder viel kürzer als die ganze Vorbereitung.

Die Bearbeitung der Bilder macht nicht weniger Spaß als das Shooting.

 

 

An dieser Stelle geht ein ganz dickes Dankeschön an die wundervolle Tiffy und natürlich an Drea, ohne die keine indische Prinzessin möglich gewesen wäre.

Dankeschön

 

Das ganze Ergebnis könnt ihr Hier sehen